Ein eigenständiges Leben führen


Rebekka Woldemariam aus der Stadt Alem Katema im zentraläthiopischen Hochland kann es selbst kaum glauben, wie sehr sich ihr Leben verändert hat: Vor einem Jahr noch war sie eine Hausfrau mit geringer Schulbildung, deren Familie mit dem auskommen musste, was ihr Mann als Tagelöhner nach Hause brachte. Doch dann hörte sie, dass man im Trainingszentrum von Menschen für Menschen auch als Frau gebührenfrei Rechnen, Sparen und Grundlagen der Buchführung lernen konnte. Mit diesen Fähigkeiten und mit einem Kleinkredit kaufte sie sich schliesslich ein paar Bretter für Regale und die Grundausstattung für einen Gemischtwarenladen. Mit ihrem eigenen Einkommen trägt Rebekka inzwischen ebensoviel zum Lebensunterhalt der Familie bei wie ihr Mann, der sie nun respektvoll als eine gleichberechtigte Partnerin behandelt.

Startkapital für eine bessere Zukunft

Das Kleinkreditprogramm von Menschen für Menschen ist für Tausende von Frauen die erste Möglichkeit, auf eigenen Beinen zu stehen. Denn auf Grund des traditionellen Rollenverständnisses und mangelnder Bildung hat ein grosser Teil der weiblichen Bevölkerung in Äthiopien so gut wie keine Chance, sich aus eigener Kraft zu ernähren und ihre Lebenssituation langfristig zu verbessern. Mit der Vergabe von Kleinkrediten ermöglicht Menschen für Menschen den Frauen in den Projektgebieten seit 1997 erstmals berufliche Eigenständigkeit, wirtschaftliche Unabhängigkeit, gesellschaftliche Achtung und ein völlig neues Selbstbewusstsein. Fast 17'000 Frauen haben bislang schon von diesem Programm profitiert.
 

Der Weg in die Eigenständigkeit

Bevor die Interessentinnen am Kreditprogramm das erste Geld erhalten, überprüfen die Sozialarbeiter von Menschen für Menschen gemeinsam mit den zuständigen Gemeinden die Bedürftigkeit der Frauen. Anschliessend werden sie in Gruppen fünf bis zehn Frauen organisiert, die in einem speziellen Training die Grundlagen des kaufmännischen Handelns lernen und einen Plan für den gewinnbringenden Einsatz ihres Kredites erarbeiten. Nach der Kreditvergabe treffen sich die Frauen regelmässig, um geschäftliche Erfahrungen auszutauschen und um sich gegenseitig bei der Rückzahlung der Kredite zu motivieren und zu kontrollieren. Die zurückgezahlten Kredit- und Zinsbeträge werden auf ein Bankkonto der Gruppe eingezahlt, und wenn alle ausstehenden Gelder eingegangen sind, entscheiden die Frauen selbst, wer als nächstes einen Kredit erhalten soll. So wird garantiert, dass die Kreditnehmerinnen möglichst erfolgreich und selbständig agieren können, dass ihre Eigenständigkeit und ihr Selbstvertrauen gestärkt werden, und dass das Kreditprogramm so schnell wie möglich unabhängig von Menschen für Menschen funktioniert und langfristig Früchte trägt.

CHF

Beneficiary:
Donations account:
Account Number 18180018
Bank Code 701 500 00
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Donations account:
Account Number 18180018
Bank Code 701 500 00
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Spendenkonto:
Postkonto 90-700000-4

Stiftung Menschen für Menschen Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe, 8002 Zürich

IBAN-Code:
CH97 0900 0000 9070 0000 4
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Textstrecke