Menschen für Menschen macht Schule


Auf der ganzen Welt ist die Frage, wie optimale Bildungschancen geschaffen werden können, immer wieder Gegenstand gesellschaftspolitischer Diskussionen. Auch in Äthiopien ist den Menschen klar, dass Entwicklung nicht ohne Bildung möglich ist. Von den knapp 90 Millionen Äthiopiern können 50 Prozent der Männer und mehr als zwei Drittel der Frauen nicht lesen und schreiben. Die Regierung hat die Bildungssituation  in den letzten Jahren deutlich verbessern können. Trotzdem gehen noch immer 40 Prozent der Kinder nicht zur Schule. Vor allem auf dem Land fehlt es an Schulen, Berufsbildungsstätten und Weiterbildungsmöglichkeiten. Doch nur Bildung eröffnet den Menschen Wege aus Unwissenheit und Abhängigkeit.

Schularbeiten für eine bessere Zukunft

Das Bewusstsein dafür, dass Bildung auf lange Sicht zu wirtschaftlichem und sozialem Fortschritt führt, spielt für Almaz und Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe eine wichtige Rolle. Lücken werden daher dort geschlossen, wo sie am grössten sind. Seit 1981 konnte Menschen für Menschen Schulen für ganze Generationen von Kindern bauen und ausstatten. Diese Schulen entstanden in bitterarmen Regionen, wo entweder gar keine Bildungseinrichtungen oder nur verfallene, dunkle Hütten existierten, die viel zu klein waren und in denen es noch nicht einmal Bänke gab.

Kinder rechnen mit ihrer Unterstützung

Erst die Unterstützung der Äthiopienhilfe ermöglicht es den Kindern, in ihrer näheren Umgebung und unter menschenwürdigen Bedingungen zu lernen. Tausende von ihnen haben dadurch bessere Voraussetzungen für den Start in ein eigenständiges und unabhängiges Leben. Der Spass und der Ehrgeiz der jungen Menschen gibt Hoffnung.

Zukunft wird gross geschrieben – mit "ABC-2015"

Um ihrem Engagement für Bildung in Äthiopien weiter Nachdruck zu verleihen und gezielt gegen den Bildungsnotstand vorzugehen, starten Karlheinz Böhm und seine Frau Almaz 2008 das Bildungsprogramm "ABC-2015". Menschen für Menschen setzt sich damit grosse Ziele: Durch das Programm sollen Hunderttausende Kinder eine Schulbildung erhalten und die Alphabetisierungsrate drastisch erhöht werden. Die ersten drei Buchstaben des Alphabets stehen dabei symbolisch für die Fähigkeit, lesen und schreiben zu können. "2015" beschreibt das Jahr, bis zu dem die Ziele erreicht werden sollen.

 

Darüber hinaus werden im Rahmen des breit angelegten Ansatzes von "ABC-2015" zur Erhöhung der Alphabetisierungsrate neben Kindern und Jugendlichen auch Erwachsene stark in die Massnahmen einbezogen. So sollen beispielsweise das Angebot von Lese- und Schreibkursen sowie der Zugang zu Computern verbessert, Bibliotheken eingerichtet und mehr berufliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Weitere Informationen zum Bildungsprogramm "ABC-2015" können Sie als PDF in unserer Mediathek downloaden.

Unsere Bilanz:

– über 348 Schulen

– 4 Trainingszentren

– 4 Berufsbildungszentren

– 1 Agro Technical and Technology College (ATTC)

– 4 Wohnheime für Schülerinnen und Schüler

– Alphabetisierungskurse für über 278'228 Teilnehmer

 

CHF

Beneficiary:
Donations account:
Account Number 18180018
Bank Code 701 500 00
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Donations account:
Account Number 18180018
Bank Code 701 500 00
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Spendenkonto:
Postkonto 90-700000-4

Stiftung Menschen für Menschen Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe, 8002 Zürich

IBAN-Code:
CH97 0900 0000 9070 0000 4
BIC SSKMDEMM
IBAN DE64701500000018180018
Textstrecke